CAG

Nationalmuseum für vietnamesische Geschichte

Das zwischen 1925 und 1932 errichtete und architektonisch einzigartige Museum war einst Sitz des französischen Südasien-Instituts Ecole française d'Extrême-Orient. Zu den bedeutendsten Ausstellungsstücken zählen Bronzeobjekte aus der Dong-Son-Kultur (3. Jahrhundert v. Chr. bis 3. Jahrhundert n. Chr.), Hindu-Statuen der Königreiche Khmer und Champa, Schmuckstücke des kaiserlichen Vietnam sowie Stücke der französischen Besatzungsmacht und der Kommunistischen Partei.