Unsere Geschichte


    Als der Schweizer Hotelier, der verstorbene Ueli Prager, 1948 die Marke Mövenpick gründete, prägte er die europäische Restaurantszene und ebnete den Weg für einen neuen Stil der modernen Gastfreundschaft, der auf einer einfachen Prämisse beruht: "Normale Dinge auf aussergewöhnliche Weise zu tun". Als Visionär seiner Zeit schuf Prager ein Restaurantkonzept, das auf Schlichtheit, Innovation, Servicebereitschaft und der Leidenschaft für kulinarische und gastronomische Perfektion basiert. Und der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte.


    WO ALLES BEGANN


    1948


    Eröffnung des ersten Mövenpick Restaurants – Zürich, Schweiz



    1948

    Die beeindruckende Geschichte von Mövenpick begann, als Prager mit einem Freund am Zürichsee spazieren ging. Er war auf der Suche nach einem Namen für sein neues Restaurantkonzept – eine "Dining-Bar", in der sich die Gäste entspannen und hochwertige Speisen zu erschwinglichen Preisen geniessen konnten. Als er über verschiedene Möglichkeiten nachdachte, beobachtete er, wie sich eine Möwe im Sturzflug gekonnt ihre Nahrung aus der Luft einfing. Genau diese eine elegante Szene verkörperte die Vision von Prager, und so entstand der Name "Mövenpick" (Möwe pick), das erste zwanglose gastronomische Erlebnis Europas. Pragers erstes Restaurant, der "Claridenhof", wurde im Juli 1948 in Zürich eröffnet und bietet einfache Gerichte, die à la carte bestellt werden können – eine erfrischende Alternative zum traditionellen Menüangebot. Dies war für Schweizer Restaurants höchst unkonventionell und sollte die erste von vielen weitere Mövenpick-Innovationen sein. Fünfundzwanzig Jahre später, im Jahre 1973, nutzte Prager den Ruf von Mövenpick für erstklassiges Essen, Erschwinglichkeit, Ausbildungsstandards und Innovation, indem er die ersten beiden Hotels des Unternehmens in Zürich eröffnete – eines am Flughafen und das andere im Stadtteil Regensdorf. Damals galten Flughafenhotels als unnötig, aber für Prager waren sie eine unterschätzte Geschäftsmöglichkeit. Als Pionier war er der Konkurrenz, die nur ungern mit den Traditionen brach, um Jahre voraus.


    DIE RICHTIGE IDEE ZUR RECHTEN ZEIT


    1950


    Eröffnung verschiedener Mövenpick Restaurants in der Schweiz



    60 JAHRE WEINERFAHRUNG


    1962


    Eröffnung der ersten Mövenpick Wein-Filiale



    DIE ERSTEN MARKENPRODUKTE


    1963


    Mit Mövenpick Kaffee wird der neue Geschäftszweig Mövenpick Fine Foods gegründet



    LEIDENSCHAFT FÜR DAS AUSSERGEWÖHNLICHE


    1968


    Einführung von Mövenpick Eiscreme



    EIN NEUER STIL DER MODERNEN GASTLICHKEIT


    1973


    Gründung von Mövenpick Hotels & Resorts – Zwei Hotels werden in der Nähe von Zürich in der Schweiz eröffnet


    BEGINN DER INTERNATIONALEN EXPANSION


    1976


    Eröffnung des ersten internationalen Mövenpick Hotels in Kairo, Ägypten



    WEITERE EXPANSION


    1980


    Die Marke eröffnet ihre ersten Hotels in Deutschland



    DAS UNTERNEHMEN KOMMT NACH JORDANIEN


    1996


    Eröffnung des ersten Hauses im Nahen Osten in Jordanien



    ERFOLGREICHE EXPANSION IM NAHEN OSTEN


    2001 - 2003


    Erste Hotels in der Golfregion: VAE, Saudi-Arabien und Katar



    MÖVENPICK ERREICHT ASIEN


    2006


    Erstes Hotel in Fernost – Thailand



    VERPFLICHTUNG FÜR NACHHALTIGES HANDELN


    2017


    Mövenpick betreibt die meisten Green-Globe-zertifizierten Hotels weltweit



    DAS VERMÄCHTNIS VON PRAGER LEBT WEITER


    2018


    Die Mövenpick Gruppe feiert ihr 70-jähriges Bestehen



    Mövenpick und AccorHotels – im Steigflug auf Erfolgskurs


    2018


    Mövenpick begibt sich gemeinsam mit AccorHotels, einem weltweit führenden Reise- und Lifestyle-Konzern und digitalen Innovator, auf einen steilen Erfolgskurs. Entdecken Sie hier das aussergewöhnliche Markenportfolio von AccorHotels